Warning: is_readable(): open_basedir restriction in effect. File(C:\Inetpub\vhosts\rfv-schneeren.de\httpdocs/wp-content/plugins/C:\Inetpub\vhosts\rfv-schneeren.de\httpdocs\wp-content\plugins\gallery-images/languages/gallery-img-de_DE.mo) is not within the allowed path(s): (C:/Inetpub/vhosts/rfv-schneeren.de\;C:\Windows\Temp\) in C:\Inetpub\vhosts\rfv-schneeren.de\httpdocs\wp-includes\l10n.php on line 584
Protokoll JHV 2017 | Reit- und Fahrverein Schneeren

Protokoll JHV 2017

Protokoll der Jahreshauptversammlung
des RFV Schneeren e. V.

am Freitag, den 27. Januar 2017 um 19:30 Uhr
im Gasthaus Asche- Runte in Schneeren

Anwesende Mitglieder: 25 plus 1 Gast

1. Begrüßung

Die 1. Vorsitzende Alexandra Fredrich begrüßte die anwesenden Mitglieder und stellte sich ebenfalls vor. Neben den Mitgliedern war ein Gast, der sich unseren Verein anschauen wollte.

2. Jahresbericht 2016

Unser Veranstaltungsjahr begann mit dem Neujahrsritt, an dem 8 Reiter teilnehmen. Es war eine lustige Runde.

Im April stand dann unser LPO-Turnier auf dem Plan. Wir hatten in diesem Jahr leider das Pech, dass der Wettergott den Regen erst zum Turniertag abstellte, sodass die Plätze nass, tief und mit Pfützen versehen waren. Daher waren die Bedingungen nicht optimal, jedoch für alle gleich. Trotz vieler Einschränkungen in der Ausschreibung bleibt unser Turnier sehr gut besucht, auch wenn es immer wieder Teilnehmer gibt, die die Parkmöglichkeit bemängeln.

Ebenfalls im April stand unser kleines WBO-Turnier auf dem Programm. Es wurde wieder gut angenommen und es herrscht hier eine bunte Mischung der Teilnehmer. Auch die anschließende Helferparty wurde gut besucht.

Ende September wurde dann wieder unsere Jagdsaison eingeleitet mit unserem Lehrgang. Dieser war wieder gut besucht und wird von vielen Wiedereinsteigern oder zum heranführen junger Pferde genutzt.

Die anschließende Jugendjagd fand wie gewohnt im kleinen Rahmen statt, bei der auch spontane Teilnehmer dabei waren.

Wie im letzten Jahr besprochen, sollte unsere Hubertusjagd nur stattfinden wenn sich ein Organisationsteam findet. Dieses war jedoch nicht der Fall, so dass wir sie ausfallen lassen haben.

Anfang Dezember fand der Grünkohlritt statt, dieser war gut besucht und hinterher wurde lecker im Schneerener Krug gegessen.

3. Kassenbericht

Unsere Kasse wurde im letzten Jahr mit weniger Ausgaben belastet, da die Hubertusjagd, bei der Verluste eingefahren werden, nicht stattfand. Im Vergleich zum Jahr 2015 haben wir 9 Mitglieder mehr und stehen nun bei 202 Mitgliedern.

Unser genauer Kassenstand kann beim Kassierer eingesehen werden.

Besonderer Lob geht an das Veranstaltungskomitee, die ein Wert von 1.325€ (zzgl. Sachspenden) gesammelt haben.

Aufgrund der Situation, dass die Infopost eingestellt wurde, wird mehr über E-Mail verteilt (sprich Einladungen, Info’s, usw.)

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Verein positiv dasteht, da mehr Ordnung herrscht, mehr Mitglieder vorhanden sind und die Kasse durchaus zufrieden stellend ist.

Die Kasse wurde von unseren Kassenprüfern Jürgen Patzer (bei JHV entschuldigt) und Ina Dannenberg geprüft und für ordentlich befunden. Jedoch sollte auf den Bons vermerkt werden für was das gekaufte genutzt wird, desweiteren muss überlegt werden für was das Geld investiert wird. Vorschläge wären Flutlicht oder Bodenverbesserung. Es wurde um die Entlastung des Vorstandes gebeten, diese wurde einstimmig gegeben.

4. Wahlen

Gewählt werden 1. Vorsitzende/r; 1. Schriftführer/In; 1. Kassierer/In; Pressewart/In; Platzwart/In Kassenprüfer/In; Veranstaltungskomitee.

Als erstes steht die Wahl zur 1. Vorsitzenden an, dafür übergibt Alexandra die Wahl an Melissa Hellwig. Es wird die Wiederwahl von Alexandra Fredrich vorgeschlagen. Sie wird Einstimmig zur 1. Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls gewählt wird der 1. Kassierer. Es wird die Wiederwahl von Michael Neikes vorgeschlagen. Dieser gib an aufgrund seines Berufes nicht an allen Veranstaltungen teilnehmen zu können und ist eher der Mann im Hintergrund. Er wird mit einer Enthaltung wiedergewählt. Auch der 1. Schriftführer steht zur Wahl. Auch hier wird die Wiederwahl von Anne-Marie Gerberding vorgeschlagen. Dadurch, dass sie sich kurzfristig entschuldigen musste, lag keine schriftliche Zustimmung der Annahme der Wiederwahl sondern nur eine mündlich vor. Sie wird einstimmig wieder gewählt. Als Pressewart steht Stephanie Ernsting zur Wiederwahl. Sie wird einstimmig gewählt. Als Platzwart wird Wilhelm Ernsting vorgeschlagen. Wilhelm wird einstimmig zum Platzwart gewählt. Für ein das Amt des 2. Kassenprüfers muss wer neues gefunden werden, vorgeschlagen wird Carola Wiebking, diese nimmt die Wahl an. Sie ist nun mit Jürgen Patzer Kassenprüfer. Für das Veranstaltungskomitee stehen vom letzten Jahr Jennifer Sprengel, Kristin Brückner und Melissa Hellwig zur Verfügung. Hinzukommen Ayleen Hädrich und Clara Bötel. Das Festkomitee wird einstimmig gewählt

5. Vorhaben 2017

Unsere Terminliste für das kommende Jahr 2017 wurde allen Mitgliedern bereits mit der Einladung zugeteilt.

Am 15.02. kommt die Nürnberger Versicherung und veranstaltet einen Info-Abend zum Thema Versicherungen Rund ums Pferd (die Nürnberger Versicherung macht viel mit Pferden)

Es stehen 6 Platzpflege-Termine über das Jahr 2017 verteilt an (nach dem Winter, vor dem Turnier, vor dem Winter) Der Platzwart soll nicht alles alleine machen, man braucht nicht viel Kraft, es gibt für jeden was zu tun.

Lehrgänge:

In diesem Jahr versuchen wir es wieder mit Lehrgängen. Am 1. und 2. April kommt Matthias Visser zu einem Springlehrgang. Er ist seit Jahren auch unser Parcourchef unseres Turnieres.

Eine Woche später, am 8. und 9 . April, kommt Julia Olm (ehemals Röhr) zu einem Dressurlehrgang. Informationen hängen in den Ställen und sind auf der Website.

Anmeldungen der Lehrgänge an Anne-Marie Gerberding

Turnier:

Unser LPO-Turnier findet am 22. und 23. April statt. Hierfür wird der Platz ab dem 20. April gesperrt. Ab dann sind auch schon viele Helfer willkommen.

Es gibt in diesem Jahr ein paar neue Prüfungen. Neben den altbewährten Dressur- und Springprüfungen bis auf A**-Niveau, findet der Oldie-Cup in der Dressur und im Springen statt, sowie eine Führzügelklasse Slalom und ein Stilspringen der Klasse E mit Standartanforderungen.

Das WBO-Turnier findet am 6. Mai statt. Hier gibt es Prüfungen Rund um Kind, Nicht-Turnierreiter und um Hund und Pferd.

Die Helferparty beginnt dann ab 17 Uhr auf dem Reitplatz.

Jugendjagd/Jagdlehrgang:

Im September stehen Termine für den Aufbau der Jugendjagd und den davor stattfindenden Lehrgang an. Auch hier sind viele Helfer willkommen, denn der Jagdaufbau kommt den Reitern im Jahr über zugute (einige Sprünge bleiben stehen, Wege werden frei geschnitten)

Das Jagdtraining wird Carol Wiebking wieder leiten. Hier nehmen immer mehr Turnierreiter daran teil, denn das Reiten in der Gruppe ist meist eine Herausforderung. Die Pferde sortieren sich selbst und meist anders als die Reiter es eingeschätzt haben, Auch wird dieser Termin von vielen Meutereitern genutzt, die ihre jungen Pferde heranführen wollen. Die Strecke entspricht der Hälfte einer normalen Jagd und alle Sprünge sind umreitbar.

Die Einladungen folgen im Juli/August.

Grünkohlritt:

Der Grünkohlritt findet wieder im Dezember statt. Hier wird in 2 Gruppen geritten und hinterher im Schneerener Krug Grünkohl gegessen.

Beteiligung Erntefest 07/08.10:

Auch in diesem Jahr soll der Ernteumzug wieder begleitet werden. Ein Übungstermin soll jedoch vor Schützenfest schon einmal stattfinden. Dann ist die Wetterlage besser und der Spielmannszug übt am Reitplatz. Saskia Streifling bittet darum, dass noch mehr Reiter versuchen daran teilzunehmen um die Präsenz zu steigern. Bislang immer nur zu dritt.

6. Ehrungen

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden in diesem Jahr 6 Damen geehrt. Diese sind Ann-Cathrin Schmettkamp, Alena Becker, Lotte Fietz, Antonia Fietz, Sina Wiebking und Tamara Jakobi

7. Verschiedenes

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es Anfragen zur Ausrichtung einer Reiter-Rallye. Da der Vorstand sich nicht um alle Veranstaltungen kümmern möchte, wurde gefragt wer diese ausrichten möchte. Ina Dannenberg kümmert sich mit Unterstützung des Veranstaltungskomitees darum.

Desweiteren wurde gefragt, ob eine Fahrt nach Cuxhaven mit Übernachtung geplant werden kann. Hierbei soll der Verein die Übernachtung übernehmen. Die Frage ist wiederum wer kümmert sich und wie viel Interesse besteht.

Erfreulich im Jahr 2016 waren 19 Eintritte, allerdings gab es auch 10 Austritte.

Unser Dressurplatz verbreitet ein wenig Kummer, da er sehr tief und weich ist. Es wird sich nach neuem Boden Erkundigt, wobei gelber Sand mit Lehmanteil nur in Frage kommen würde. Ideen sind hier gern erwünscht, Hackschnitzel werden kurzfristig vorm Turnier aufgetragen.

Unser Springplatz sieht vom Boden her besser aus, da ist jedoch das Sprungmaterial in die Jahre gekommen. Die Fangständer sowie einige Stangen sind defekt und müssten getauscht werden. Die Aluständer können genutzt werden nur diese müssen nach dem Training wieder weggeräumt werden. Am ersten Termin der Platzpflege wird eine Bestandsaufnahme gemacht um eventuell neue Stangen und Ständer zu besorgen.

Beim Turnier wird es den Sonntag eine Änderung aufgrund des Theaters geben. Die Kinderprüfungen werden vormittags laufen und die Springen erst ab Mittag beziehungsweise Nachmittag. Die Dressuren werden in diesem Jahr wieder von Dagmar Günther und Saskia Streifling gelesen. Ein anderes Problem hat sich ergeben, unsere Richter haben zum Teil abgesagt, so dass noch neue gesucht werden müssen. (Schmidt kommt nicht, Runge kann nicht, Hintsch noch keine Zusage, Heise kommt)

Um 21.11 Uhr beendete Alexandra Fredrich die Versammlung und bedankte sich bei allen Mitgliedern fürs erscheinen.

Anne-Marie Gerberding/Jennifer Sprengel
Alexandra Fredrich 1. Vorsitzende Schriftführer